tk87.de RSS

gesponserte Links

Tipps / Checkliste zur mündlichen Prüfung / Präsentation (IT-SK/IT-Kaufleute)

  • verfasst von: Keine Kommentare vorhanden
    Letzte Änderung: Juni 9, 2010

    In diesem Artikel möchte ich Euch wichtige Tipps zur mündlichen Prüfung / Präsentation bei IT-Berufen mit auf den Weg geben:

    Mache Dir zunächst folgende Gedanken:

    - welchem Prüfungszweck dient die Präsentation?

    Mit der Präsentation sollst Du fachliche Hintergründe aufzeigen. Deine Vorgehensweise darstellen und begründen. Sachbezogene Probleme und Lösungskonzepte sollen erklärt werden. Anschließend wirst Du mit dem Prüfungsausschuss eine Reflexion durchführen um Deine Qualitäten feststellen zu können.

    Laut Paragraph 21 der Ausbildungsordnung für einen IT-SK soll der Prüfling zeigen, dass er fachbezogene Probleme und Lösungskonzepte zielgruppengerecht darstellen kann. Der für die Projektarbeit nötige fachliche Hintergrund soll aufgezeigt werden sowie die Vorgehensweise im Projekt.

    Die Prüfungskommision soll mehr erfahren, als nur in der Doku steht. Du darfst vor der Kommission reflektieren was gut und was schlecht lief aber vermeide unbedingt, bloß die komplette Doku zu wiederholen. Die meisten Präsentationen laufen besser als die schriftlichen Prüfungen, wenn man ein paar Punkte beachtet.

    Einen schönen passenden Spruch habe ich im Internet mal gefunden: “Zur Präsentation gehört ein bisschen Sein, ein bisschen Schein, ein bisschen Schwein”. Ich denke das trifft ganz gut worauf man achten soll.

    Nun kannst Du Dich an die Gestaltung der Präsentation machen. Der Zeitaufwand ist übrigens frei. Es gibt dafür keine Dokumentation oder einen Nachweis der zu erbringen ist. Achtet am besten bei der Erstellung der Präsentation darauf, nicht zu viele Spezialeffekte zu erstellen. Weniger ist da manchmal mehr und zuviel Speciakeffect kann auch zu Punktabzug führen.

    Die Prüfungskommission kann als Auftraggeber, Kunde, Chef, Vorgesetzter o.Ä fungieren.

    Wie verhält sich die Prüfungskommission?

    - sie wird wahrscheinlich aufmerksam zuhören und wenig Regung zeigen. Vereinzelt kam es schon vor dass die Kommission sich dem Prüfling anpasst und Späße mit macht.
    - beobachte die Kommission ob sie Dir aufmerksam folgen. Schauen sie weg leite Maßnahmen zur Rückgewinnung der Aufmerksamkeit ein.

    Beginn und Dauer der Präsentation:

    - ca. 15 Minuten. Nicht länger. Manchmal wirst Du kurz vor der Ablauf freundlich gebeten zum Ende zu kommen. Es kann auch sein dass Du die Präsentation einfach abbrechen musst. Das liegt im Ermessen der Prüfungskommission.

    Ablauf: Eintreffen bei der IHK > Abholung durch Prüfer > Betreten des Raumes > Identität bestätigen > Vorbereitungen > Beginn der Präsentation.

    Jetzt sollte man sich einen Plan machen:
    - Lege die Form Deiner Präsentation fest
    - Erarbeite die Unterlagen
    - Trainiere den Medienumgang
    - Generalprobe durchführen. Notfallcheckliste erstellen.

    Farbwahl:

    Blau-weiß: Informativ
    Gelb-orange: zur Strukturierung
    Grün: Vorteile darstellen, Positives hervorheben
    Rot: Nachteile darstellen, Negatives hervorheben

    In Kürze geht es hier weiter.

    Ihr müsst immer eure Maus liebhaben :-)

gesponserte Links

Schreibe einen Kommentar!