tk87.de RSS

gesponserte Links

EHEC Virus – Vorsorgemaßnahmen, Prävention – was kann man tun?

  • verfasst von: Keine Kommentare vorhanden
    Letzte Änderung: Juni 7, 2011

    Diese Mail ging heute durch die Hochschule Darmstadt:

    EHEC ist in aller Munde – zumindest verbal, zum Glück noch nicht bakteriell. Viele von Ihnen beschäftigt dieses Thema, ich habe bereits eine Reihe von Anfragen erhalten. Da mich einige von Ihnen auf Desinfektionsmittel angesprochen haben, möchte ich Ihnen die Empfehlungen weitergeben, die von berufener Seite dazu abgegeben werden.

    Der Hauptinfektionsweg bei der derzeitigen Erkrankungswelle in Norddeutschland ist nach aktuellem Erkenntnisstand das Essen nicht erhitzter Nahrungsmittel. Deswegen geben das Bundesamt für Risikobewertung, das Robert-Koch-Institut und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung die folgenden Hygieneempfehlungen:

    1. Händehygiene:
    Regelmäßiges und gründliches Händewaschen, auch der Fingerzwischenräume, mit Seife für etwa 20-30 Sekunden und sorgfältiges Abtrocknen:
    · vor der Zubereitung von Speisen,
    · vor dem Essen,
    · nach dem Toilettengang,
    · nach Kontakt mit Tieren.

    2. Lebensmittelhygiene:
    · Gemüse, Obst und andere Lebensmittel, die mit den verdächtigen Produkten (z. B. belastetem Gemüse) in Kontakt gekommen sind, sollten ebenfalls nicht roh verzehrt werden. Ein solcher Kontakt besteht beispielsweise, wenn die Produkte nebeneinander lagern.
    · Rohes Obst und Gemüse vor dem Konsum gründlich waschen (mind. 30 Sekunden mit kräftigem Reiben, möglichst warmes Wasser verwenden) und gegebenenfalls schälen. Das Waschen und Schälen von Gemüse bewirken eine Reduktion der Keimzahl und verringern damit das Infektionsrisiko. Beides führt aber nicht zur vollständigen Beseitigung der Keime.
    · Fleisch und Hackfleisch von Wiederkäuern ausreichend erhitzen (70°C für mindestens 10 Minuten).
    · Rohes Fleisch getrennt von anderen Lebensmitteln lagern und zubereiten, auch verschiedene Bretter und Messer benutzen.
    · Auf Rohmilch-Produkte verzichten oder kühl lagern und vor dem Verzehr abkochen.
    · Flächen und Gegenstände nach Kontakt mit Lebensmitteln gründlich reinigen und abtrocknen.
    · Handtücher nach der Zubereitung von Obst oder Gemüse und rohem Fleisch möglichst auswechseln und bei mindestens 60°C waschen.

    Die ausführlichen Information finden Sie unter:

    http://www.bfr.bund.de/cms7/sixcms/media.php/bfr_tsystems02.c.59816.de

    http://www.bfr.bund.de/cm/343/fragen_und_antworten_zu_ehec.pdf


gesponserte Links

Schreibe einen Kommentar!